Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Chirotherapie

Die Chirotherapie (von griech. χειρ~ = Hand~) oder auch Manuelle Medizin genannt, soll die gestörte Beweglichkeit von Gelenken wiederherstellen.

Dabei werden eingeschränkt bewegliche Gelenke (hypomobil) durch sanfte und wiederholte Dehnungsbewegungen (mobilisierend) oder auch durch eine schnell durchgeführte, kurze Bewegung mit geringer Kraft (manipulierend) behandelt.

Dabei ist die manipulierende Therapie an der Wirbelsäule ausschließlich dem chirotherapeutisch ausgebildetem Arzt oder dem Chiropraktiker vorbehalten. Hierbei wird die Blockierung durch einen an den Schmerzrezeptor (Nozizeptor) mittels Hochgeschwindigkeitsimpuls gesetzten Reiz behandelt. Dadurch wird die fehlerhafte Einstellung der Schmerzrezeptoren gelöscht und der damit das Gelenk blockierende Muskel entspannt. Somit wird wieder eine ungestörte Gelenkfunktion ermöglicht. 

Hierbei wird nach der "3-K-Regel" vorgegangen: kleine Kraft, kurzer Weg, kurze Zeit. 

Die weicheren, mobilisierenden Techniken an der Wirbelsäule oder auch manipulative Behandlungen an den Extremitätengelenken können von nichtärztlichem Personal, z.B. von Physiotherapeuten durchgeführt werden und wird dann auch "Manuelle Therapie" genannt.

Die Zusatzbezeichnung "Chirotherapie" wird von den Ärztekammern nur an Ärzte vergeben, die eine längere Ausbildung (nach ihrer schulmedizinischen Ausbildung) erfolgreich absolviert und alle erforderlichen Nachweise erbracht haben.

Ihr Nutzen

Durch das in dieser Ausbildung erworbene Wissen um "die funktionelle Einheit des menschlichen Körpers", kann der z.B. chirotherapeutisch ausgebildete Hausarzt eine Vielzahl von Funktionsstörungen am Bewegungsorgan durch eine gezielt manual-medizinische Untersuchung erkennen. Durch anschließende chirotherapeutische Manöver kann schnell eine Schmerzlinderung, z.B. bei der Volkskrankheit "Rückenschmerz", erzielt und sogar eine Chronifizierung rechtzeitig verhindert werden.